Nie wieder Pickel an Hals und Dekolleté? Wir zeigen dir wie!

Pickel und Mitesser treten zumeist in den Regionen auf, wo die Haut vermehrt Talgdrüsen hat. Dies ist nicht nur im Gesicht und am Rücken der Fall, sondern auch unterhalb der Lippen, am Kinn und im Bereich des Halses und, besonders unerwünscht, am Dekolleté. Insbesondere, bei zu eng anliegender Bekleidung sammelt sich am Hals zu viel Schweiß, und es bilden sich unschöne Mitesser und Pickel. Natürlich gibt es noch viele andere Gründe für Pickel am Hals. Welche das sind, das erfahrt ihr in folgendem Artikel.

Welche Ursachen haben Pickel am Hals

Der häufigste Grund für Pickel am Hals ist die Ausscheidung von körpereigenen Ölen, abgestorbenen Hautzellen, sowie Schmutz und Bakterien die durch Mikroverletzungen in die Haut eindringen. Das wichtigste Mittel um Pickel am Hals und Dekolleté zu vermeiden ist die regelmäßige Pflege nach dem Rasieren oder Wachsen. Durch diese Methoden der Haarentfernung, kann es jedoch passieren ihre Haare einwachsen, wodurch sich die Poren letztendlich verstopfen, und entzünden.

Dies ist einer der Gründe, warum viele Menschen nach der Rasur Pickel am Hals haben. Es gibt zahlreiche Hausmittel, die Sie ausprobieren können, um die Pickel am Hals und am Kinn loszuwerden. Folgende Hausmittel können den Prozess der Genesung beschleunigen. Allerdings ist keines der Mittel ein Wundermittel, um die Pickel über Nacht

Hier kommt es ausschließlich auf dein Durchhaltevermögen an!

Hausmittel gegen Pickel an Hals und Dekolleté

Knoblauch

Nehmt euch 2-3 Knoblauchzehen und zerhackt sie zu einer gleichmäßigen Paste. Legt die Paste flach auf eure Pickel am Hals. Lasst das Ganze für etwa 30 Minuten einwirken. Wascht die Stellen anschließend sofort mit kaltem Wasser und einer PH-neutralen Seife ab.Wiederhole das Ganze zweimal täglich, um die Bakterien direkt wieder abzutöten.

Mehl

Nehmt 3-4 Teelöffel weißes Mehl und mischt es mit 3 Tropfen Honig (Falls vorhanden Biohonig). Fügt nun eine kleine Menge Magerquark hinzu. Nun bitte alle Zutaten zu einer homogenen Paste verrühren, und dünn auf den Hals auftragen. Du solltest die Maske maximal 10-15 Minuten auf der Haut lassen. Anschließend die betroffenen Stellen mit etwas lauwarmen Wasser abwaschen und mit einer hautfreundlichen Lotion eincremen. Diese Paste trocknet die Pickel am Hals aus und reduziert die Chance von Narbenbildung.

Keines der Mittel hilft gegen Pickel am Hals?

Der sicherste Weg, um Pickel am Hals effektiv zu verhindern, ist ein hohes Maß an Körperhygiene, vor allem im Bereich des Gesichts, des Nackens und des Dekolletés. Die Behandlung von Pickeln am Hals braucht in der Regel keinen Besuch beim Facharzt. Wenn du jedoch das Bedürfnis verspürst, das sich die Pickel am Hals verschlimmern solltest du einen Dermatologen aufsuchen!

Das perfekte Werkzeug

Für die optimale und sichere Entfernung Deiner Mitesser empfehlen wir einen sogenannten "Komedonenquetscher". Das klingt zwar schmerzhaft, ist aber - für den Hausgebrauch - eine sehr gute Lösung:

Buchtipp

Das Buch "The Glow Code: Skin-Food und Naturkosmetik zum Selbermachen" enthält zahlreiche Methoden für eine klare Haut, mit einzigartigen und hilfreichen Hautpflegetipps sowie einer ausführlichen Anleitung, in der unser Körper und unsere Haut als Ganzes gesehen wird um deren Selbstheilungskräfte zu stärken – dauerhaft, effektiv und ohne agressive Cremes.

Clear-Up Strips

Für die besonders sanfte Entfernung von Mitessern sind Clear-Up Strips sehr beliebt. Diese sind besonders hautschonend.

Anzeige