Intimpflege beim Mann

Intimpflege beim Mann

Intimpflege beim Mann

Der Genitalbereich eines Mannes ist sehr empfindlich und sollte daher regelmäßig und vor allem richtig gepflegt werden. Dadurch wird ein frisches Gefühl erzeugt und Krankheiten vorgebeugt. Zudem kann bei der täglichen Intimpflege geschaut werden, ob es im Intimbereich eventuelle Veränderungen gibt.

Am besten unter der Dusche

Für die meisten Männer ist es selbstverständlich, täglich den Intimbereich zu reinigen und die Unterwäsche zu wechseln. Denn dadurch fühlen sie sich wohler und nehmen Rücksicht auf ihre Sexualpartnerin. Am einfachsten lassen sich der Penis, der Hoden und der After unter der laufenden Dusche mit sanftem Duschgel oder Seife reinigen. Das sogenannte Smegma (weiße oder gelbe Substanz zwischen Eichel und Vorhaut) sollte ebenfalls jeden Tag sorgfältig abgewaschen werden. Grundsätzlich kann durch eine passende Intimpflege Peniskrebs vorgebeugt werden, da dadurch weniger Infektionen entstehen.
Die Apotheken-Umschau stellt zu dem Thema einen lesenswerten Artikel zur Verfügung.

Intimpflege sollte in jedem Alter eine Rolle spielen

Wenn es zu einer Vorhautverengung kommt, lässt sich die Vorhaut nicht mehr ohne Weiteres zurückziehen. Und dadurch können sich in dieser kleine Risse bilden und eventuell auch Entzündungen entstehen. Daher sollten Männer, die eine Vorhautverengung bemerken, den Arztbesuch nicht zu lange vor sich herschieben. Grundsätzlich sollte in jedem Alter eine regelmäßige Intimpflege durchgeführt werden. Häufig vernachlässigen ältere Männer diese und müssen dann mit den Konsequenzen leben (PickelEntzündungen, Krankheiten).

Veränderungen können schnell bemerkt werden

Ein weiterer Grund für die tägliche Intimpflege ist, dass eventuelle Veränderungen schnell bemerkt werden können. So kann ein Tumor vielleicht noch im Frühstadium ertastet und dann erfolgreich operiert werden.

Hautunreinheit sorgt für Schamgefühl

Wenn der Intimbereich nicht passend und vor allem regelmäßig gepflegt wird, können Hautunreinheiten entstehen. Und durch diese kann ein gewisses Schamgefühl aufkommen, das im schlimmsten Fall zu Erektionsstörungen führt. Um diese Kettenreaktion zu vermeiden, sollte der Intimbereich wie oben beschrieben gepflegt werden. Und wenn dies einmal vernachlässigt wurde, kann das Mittel Phallosan gegen die Erektionsstörungen helfen.

Männer warten länger mit dem Gang zum Arzt als Frauen

Die Unterschiede zwischen Mann und Frau

Die Unterschiede zwischen Mann und Frau

Auch Männer können Genitalpilze oder Harnröhrenentzündungen bekommen. Wenn es juckt, ein unangenehmer Geruch aufkommt oder sogar ein Ausfluss aus dem Penis bemerkt wird, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Denn nicht selten sind hierfür Geschlechtskrankheiten verantwortlich, die möglichst zeitig behandelt werden sollten. Viele Männer sind sich nicht sicher, wie sie ihre Genitalgesundheit einschätzen sollen und warten lieber ab, als zum Arzt zu gehen. Frauen hingegen sind deutlich häufiger in ärztlicher Behandlung, natürlich auch wegen diverser Verhütungsfragen und Schwangerschaften.

Initimpflege-Tipps für Männer

1. Unter der Dusche

Einmal am Tag sollte der Intimbereich gründlich gereinigt werden und dies gelingt am besten unter der Dusche.

2. Detailarbeit

Da der Intimbereich sehr empfindlich ist, sollte er sorgfältig gereinigt werden. Dadurch lassen sich Entzündungen und Krankheiten vermeiden. Die Vorhaut sollte ganz zurückgezogen und die Eichel und das Smegma sorgfältig abgewaschen werden. Hierfür werden lediglich warmes Wasser und ein sanftes Duschgel (beispielsweise mit einer feuchtigkeitsspendenden Wirkung) benötigt. Nicht geeignet sind hingegen alkalische Seife, alkoholhaltige Produkte und sogenannte Intimdeos.

3. Die Intimrasur

Für viele Männer ist die Intimrasur Pflicht, aus ästhetischen und aus hygienischen Gründen. Auch diese kann mit einem Nassrasierer unter der Dusche stattfinden. Anschließend wird noch ein alkoholfreier AfterShave Balsamaufgetragen, um die Haut zu beruhigen und sie mit wichtigen Nährstoffen und Feuchtigkeit zu versorgen. Wichtig ist hierbei, dass nur scharfe Klingen verwendet werden, da es sonst schnell zu Verletzungen oder Hautirritationen kommen kann.

Weitere Tipps zur Intimpflege beim Mann können Sie beim Männer-Magazin „Mens Health“ nachlesen: http://www.menshealth.de/artikel/intimbereich-richtig-pflegen.20687.html

Das perfekte Werkzeug

Für die optimale und sichere Entfernung Deiner Mitesser empfehlen wir einen sogenannten "Komedonenquetscher". Das klingt zwar schmerzhaft, ist aber - für den Hausgebrauch - eine sehr gute Lösung:

Buchtipp

Das Buch "The Glow Code: Skin-Food und Naturkosmetik zum Selbermachen" enthält zahlreiche Methoden für eine klare Haut, mit einzigartigen und hilfreichen Hautpflegetipps sowie einer ausführlichen Anleitung, in der unser Körper und unsere Haut als Ganzes gesehen wird um deren Selbstheilungskräfte zu stärken – dauerhaft, effektiv und ohne agressive Cremes.

Clear-Up Strips

Für die besonders sanfte Entfernung von Mitessern sind Clear-Up Strips sehr beliebt. Diese sind besonders hautschonend.

Anzeige