Mitesser entfernen und Pickel schnell loswerden

Herzlich willkommen

ich

Ich bin Timo und ich war lange von Mitessern und Pickeln betroffen. Ich kenne das Problem also gut, welches leider nicht nur Jugendliche sondern auch viele Erwachsene haben.

Was auch der Grund zur Erstellung dieser Webseite war, um anderen dabei behilflich zu sein ihre Hautprobleme ebenfalls in den Griff zu bekommen. Neben den Empfehlungen auf meiner Seite möchte ich euch dieses Buch nahelegen. 

Und nun viel Spaß auf meiner Seite und schaut doch mal in meinem Shop vorbei :-)

Doch wie entstehen die Mitesser & Pickel

Mitesser entstehen in der Regel durch eine Verstopfung der inneren Talgdrüsen. Durch diese Verstopfung bildet sich eine starke Verhornung der einzelnen Hautporen, daraufhin folgt ein talghaltiger Pfropfen der infolge dessen den Folikenkanal verstopft.

Der vielen bekannte Punkt (Blackhead) bildet sich durch körpereigenes Melanin, das für die Färbung sorgt. Normalerweise treten Pickel & Mitesser im Stirnbereich, Nasenbereich am Kinn und bei einigen Betroffenen auch an den Ohren und am Rücken auf.


Die Entstehung von Eiterpickeln kann unterschiedliche Ursachen haben von hormonellen Veränderungen in der Pubertät oder im Rahmen des weiblichen Zkylus über eine personelle Veranlagung und Gewohnheiten wie Rauchen bis hin zu Stress oder persönlichen Veränderungen.

Je nach Körperregion, in der die Pickel vermehrt auftreten, können auch bestimmte Erkrankungen oder mögliche Infektionen als Ursachen für das Entstehen von Pickeln in Frage kommen.

Meine Anti-Pickel Empfehlungen

Wenn du von Grund auf unter einer fettigen und unreinen Haut leidest, können Mitesser und Pickel unter Umständen dein gesamtes Gesicht bedecken. Meine Empfehlungen sollen dir helfen dieses Problem dauerhaft loszuwerden.


 

Kieselerde


Vorteile von Kieselerde

 

  • Glattes, und straffes Hautbild
  • Eine schnellere Wundheilung
  • Höhere Spannkraft
  • Rein natürlich
  • Erhöhte Nährstoffversorgung

 

Prontomed


Vorteile von Prontomed

 

  • Sichtbare Hautverbesserung
  • Alkohol- & parfümfrei
  • Alternative zu BPO-Cremes
  • Kortisonfrei
  • Dermatologisch getestet

Auch du kannst deine Pickel und Mitesser loswerden

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an effektiven Produkten wie Cremes, Peelings, Salben oder Pflastern, mit denen man den ungeliebten Mitessern nachhaltig an den Kragen gehen kann. Bei vielen dieser Produkte ist der Hauptinhaltsstoff Salicylsäure. Diese ist seit vielen Jahren dafür bekannt, dass die Poren schneller geöffnet werden, wodurch die Inhaltstoffe schneller in die Haut gelangen, um die Mitesser wirkungsvoll zu entfernen­.

Ein ebenso beliebter Wirkstoff besteht auf Wasserstoffperoxid-Basis, wodurch die Entzündungen schneller abklingen sollen. Nach dem Korrekten (!) Ausdrücken des Mitessers sollten Sie die Stelle mit Wasserstoffperoxid (H2O2) und einem desinfizierten Tupfer behandeln. Dabei werden Bakterien und Keime in der Wunde zerstört, infolgedessen beugt man lästigen Entzündungen vor und der Mitesser hinterlässt keine hässlichen Spuren.

Generell sollte man Mitesser (Komedonen) nicht ausdrücken, wenn man es doch tut, sollte man vorher einige grundlegende Dinge beachten. Der Grund: Nach dem Ausdrücken bleibt eine offene Wunde, die sich nach dem Öffnen durch Bakterien mit neuem Eiter und Talg füllen kann. Durch das unsachgemäße Ausdrücken von Mitessern und Pickeln können sich die Hautprobleme noch deutlich verstärken.


Mitesser ausdrücken – das musst du beachten

Wer bewusst zu früh an seinen Mitessern oder Pickeln herumdrückt, ohne unsere Ratschläge zu beachten, läuft Gefahr, dass sich der Pickel komplett verkapselt, oder das ein neuer Mitesser und Pickel entsteht. Das Gesicht bzw. den betroffenen Bereich gründlich reinigen, potenziell vorhandenes Make-up gründlich entfernen. Nun die Hautstelle mit dem Mitesser oder Pickel erhitzen, sodass sich die Poren der Haut öffnen. Dies funktioniert am besten mit einem Dampfbad oder einem heißen Waschlappen, den man mit leichtem Druck gegen den Mitesser presst, um ihn aufzuweichen.

Anschließend sollte man die Stelle mit einem Desinfektionsmittel desinfizieren, einen Komedonenquetscher nehmen, ebenfalls desinfizieren (Desinfektionsmittel, im Topf abkochen oder über einer Flamme (z.B. vom Gasherd) erhitzen. Nun vorsichtig den Mitesser mittels Komedonenquetscher (oder einer vorher desinfizierten Nadel) öffnen und ausdrücken. Der Komedonenquetscher hat eine spezielle Schlinge, die den Mitesser mit leichtem Druck entfernt, indem dieser in alle Richtungen auseinandergezogen wird und letztendlich ausgehoben wird.

Wenn eine wässrige Flüssigkeit oder Blut austritt, aufhören

Sofort aufhören, wenn eine wässrige Flüssigkeit oder Blut austritt. Als Letztes sollte man zur Wundheilung ein entzündungshemmendes Mittel auf die betroffene Hautstelle auftragen: Wie z.B. Zinksalbe, Calendula oder Aloe vera. Auf keinen Fall sollte man die Mitesser mit den Fingern oder einem nicht desinfizierten Gegenstand wie einer Nadel ausdrücken. Erstens werden durch unsachgemäßes Drücken die umliegenden Hautbereiche massiv geschädigt. Zudem gelangen zahlreiche Bakterien über die Finger oder den Gegenstand in die offene Wunde, die zwangsmäßig beim Ausdrücken entstehen.

 Wichtig: Auf die betroffenen Stellen bitte nicht sofort wieder Make-up oder irgendwelche Duftstoffe auftragen, die offene Wunde braucht Luft! Mitesser sollte man immer erst dann ausdrücken, wenn sie wirklich „reif“ sind. 

Nichts hilft gegen die hässlichen Mitesser und Pickel

Wenn du selber nicht gegen die Mitesser ankommst und keinen langfristigen Erfolg hast mit unseren Methoden solltest du zusätzlich einen Hautarzt eine Kosmetikerin oder einen Ernährungsberater aufsuchen, um den Gründen für die Mitesser auf die Spur zu gehen. Da Hautunreinheiten bei jedem Menschen völlig unterschiedliche Ursachen haben können, gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten diese zu behandeln.